Monsanto´s skrupellose Praktiken 1/4 (Serie)

Wie der Biotechnologie-Konzern unliebsame Berichterstattung  unterdrückt und die Politik beeinflusst

Monsanto ist ein amerikanischer Konzern der Landwirtschaftsbranche, ein industrieller Saatguthersteller und ein Monopolist beigentechnisch veränderten Organismen- weltweit. Doch in seinem früheren Leben war der 1901 gegründete Konzern eine Chemiefirma, die für die US-Armee das berüchtigte Entlaubungsmittel Agent Orange herstellte. In Anniston, Alabama verseuchte das Unternehmen mit Sitz in St. Louis, Missouri eine 20000Einwohner Stadt mit Nebenprodukten der dortigen PCB-Produktion.

Wenn es um den Ruf des Unternehmens geht, ist es genauso hartnäckig gegen unabhängige Journalisten wie gegen Politiker, die die Markteinführung neuer Produkte verhindern wollen.

Zu seinen Produkten gehört das (gesundheitlich möglicherweise bedenkliche) Pestizid Roundup, verschiedene Genpflanzen (GVOs), das Rinderwachstumshormon rBST, dessen Kritiker ebenjenes für ein Massensterben verantwortlich machen. Es stellte anfangs Saccharin her und später Nutrasweet, den ebenfalls umstrittenen Süßstoff Aspartam. Und GenKartoffeln für McDonald´s .

 

„Ernsthafte Zweifel an der Objektivität“ Der Channel 13 Skandal

1997 haben Steve Wilson und Jane Akre von Channel 13 einen brisanten Bericht zum Rinderwachstumshormon rBST von Monsanto angefertigt. In mehreren Teilen soll die aufwendig beworbene Doku ausgestrahlt werden. Channel 13 gehört zu FOX NEWS, und damit  zum Besitz des Mediengiganten Rupert Murdoch. Doch alsbald, noch vor der Ausstrahlung, erhält man einen Brief- von Monsanto´s Anwälten:

Quelle: Marie Monique Robin, „Mit Gift und Genen- Wie der Biotech Konzern Monsanto unsere Welt verändert“

„ Ich schreibe Ihnen, um Ihre Aufmerksamkeit auf eine Situation zu lenken, die Monsanto große Sorgen bereitet und ihren Sender in Tampa betrifft. Es bestehen ernsthafte Zweifel an der Objektivität der Reporter und ihrer Fähigkeit, eine Reportage zu  einem komplexen wissenschaftlichen Thema wie rBST zu machen…“ Schreibt ein Anwalt, der den Bericht nie sah. (Hervorhebung von mir)

Im weiteren Verlauf weist der Anwalt darauf, dass eine Investigativreportage von ABC News aus 1992 über abgelaufenes Fleisch bei der Kette Food Lion, der für den Sender einen verlorenen Prozess nach zog und 5,5 Millionen Schadenersatz. Der Bericht wird erstmal nicht ausgestrahlt, die Autoren sollen ihn überarbeiten. Das wäre die 84. Version! Im oben zitierten Buch heißt es, man habe die fachliche Kompetenz der Kritiker herunterspielen sollen und Wörter wie „krebserregend“ durch „mögliche gesundheitliche Auswirkungen“ ersetzen- kurz, den Bericht verstümmeln und Brisantes durch Abwiegelndes austauschen.Fox News bietet 200000$ Abfindung an- und die Versetzung auf einen unwichtigen Posten- im Gegenzug wird Schweigen erwartet. Wilson und Akre lehnen ab, werden im Dezember 1997 entlassen. Es geht schließlich um Werbeeinahmen von Monsanto´s  Spots für Roundup und Nutrasweet. Sie verklagen den Sender, gewinnen, und verlieren, als Fox News in Revision geht. 425000$ Entschädigung bekommt Akre zuerst, dann aber sollen sie mindestens 2 Millionen Dollar zahlen- weil FOX sich die besten Anwälte schnappte und das Gericht der Meinung war, die Öffentlichkeit zu belügen, wie FOX es mit dem veränderten Bericht tun wollte, sei nicht illegal. Apropos veränderte Berichte. Eine Journalistin der „St. Petersburg Times“ schreibt darüber, und ohne ihr Wissen wird ein Satz eingefügt, dass die Jury den Aussagen des Paares, FOX habe auf Druck von Monsanto nachgegeben, nicht folgte. CNN übernahm das und genehmigte Wilson/Akre keine Gegendarstellung. Bei der ganzen Sache ging es um ein Produkt, dass nicht ganz gesund ist für Mensch und Tier, aber mit aggresivem Lobbying durchgesetzt wurde.

Die nächsten Teile der Serie

2/4 PCB´s und Manipulationen

3/4 Ein „Embryonenkiller“: Roundup

4/4 Einflussnahme auf Behörden: FDA und EFSA

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s