Kommentar: Wasser fürs Leben, nicht für den Profit

Wasser ist lebenswichtig. Wasser ist aber auch Handelsware. Wasser ist kein Menschenrecht. Das zumindest wurde von den Regierungen der Welt vor einigen Jahren beschlossen. Ein  gravierender Fehler. Denn multinationalen Konzernen die Wasserversorgung der Welt in die Hand zu geben ist das gleiche- ein bisher nur teurer, womöglich sogar tödlicher Fehler. Zum Beispiel beim Flaschenwasser:  Multis wie Nestlé und Coca-Cola jagen nach den letzten Wasserquellen, um sie aufzukaufen. Dieses Wasser wird, in Flaschen gefüllt, zu horrenden Preisen verkauft. Auch einfaches, aufbereitetes Leitungswasser wird so an den Mann gebracht. Einfaches Leitungswasser, das literweise aus dem eigenen Hahn tropft, wird hier zu einem mehrere tausend Mal höheren  Preis verkauft. Oder die Privatisierung der öffentlichen Wasserversorgung durch Firmen wie Suez oder Vivendi. Verschuldete Kommunen erhoffen sich billigeres Wasser und gestopfte Haushaltslöcher- doch haben die profitgierigen Unternehmen erst mal die Kontrolle- das zeigen Erfahrungen aus aller Welt- dann wird der Preis zuerst ordentlich nach oben geschraubt. Um das zu kriegen, was sie wollen, greifen die Wasserriesen gerne mal auf rabiate Methoden zurück: Nestlé verklagt Gemeinden, die sich dem Privatisierungswahn verweigern, der VEOLIA-Konzern prozessierte gegen die kritische Doku „Water makes Money“. Bei diesen Praktiken stellt sich die Frage, ob man mit solch einem Gut so umgehen darf, und ob so brutale Geldmaschinen die richtigen sind, um dieses Gut zu besitzen. Was, wenn alles Wasser vom Big Business kontrolliert wird? Was, wenn Wasser willkürlichen Preiserhöhungen ausgesetzt ist? Klar ist, dass vor allem die ärmsten der Welt leiden werden, vor allem in den trockenen Gebieten. Und wenn es erst einmal soweit ist, wer weiß, was die Unternehmen alles machen werden, um ihre Aktionäre zu beglücken. Wasser wird herabgesetzt zu einer Ware, dies ist keine philosophische oder ethische Frage, sondern auch, wie selbst Konzernchefs erkennen, eine Frage von Leben und Tod. Deswegen darf Wasser nicht zur Ware werden, sondern muss Menschenrecht werden!

Bild: Fir0002/Flagstaffotos

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s